Rock die 100: Big Band der Bundeswehr in Sendenhorst >
< Very british – indeed

10.01.2020

Winterfest der Feuerwehr


Die Kameraden der Feuerwehr genossen ihr Winterfest in der „Waldmutter“ in vollen Zügen. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und geplaudert. Foto: Dirk Vollenkemper

Ein gelungenes und schwungvolles Winterfest feierte die freiwillige Feuerwehr Sendenhorst am Samstagabend. Zahlreiche Gäste aus der aktiven Wehr, aus der Ehrenabteilung, aus der Stadt- und Feuerwehrkapelle sowie die Gäste aus der Partnerstadt Kirchberg, hatten sich nach der Abendmesse auf den Weg in den Saal der Waldmutter gemacht.

Die Kameraden der Feuerwehr genossen ihr Winterfest in der „Waldmutter“ in vollen Zügen. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und geplaudert.
Die Kameraden der Feuerwehr genossen ihr Winterfest in der „Waldmutter“ in vollen Zügen. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und geplaudert. Foto: Dirk Vollenkemper

Ein gelungenes und schwungvolles Winterfest feierte die Freiwillige Feuerwehr am Samstagabend. Zahlreiche Gäste aus der aktiven Wehr, aus der Ehrenabteilung, aus der Stadt- und Feuerwehrkapelle, Bürgermeister Berthold Streffing, Pfarrer Clemens Lübbers sowie Gäste aus der Partnerstadt Kirchberg hatten sich nach der Abendmesse auf den Weg in den Saal der „Waldmutter“ gemacht.
Mehr zum Thema

Die Begrüßung übernahm dort Wehrführer Heinz Linnemann. „Ich möchte euch nicht lange mit langen Reden aufhalten. Lasst uns lieber feiern und den Abend genießen. Das Reden erledigen wir dann auf der Generalversammlung“, so der Chef der Blauröcke.

Die Verantwortlichen des Winterfestes um Programmchef und Moderator Jo Schlautmann hatten wie gewohnt ein tolles Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt. „Was bin ich eigentlich, wenn ich nicht im Kirchenchor singe?“: Mit einer beeindruckenden Idee und Choreografie überraschte der Sopran des Kirchenchores die Wehrleute und Gäste. Sylvia Bartylla, Annette Mertens, Monika Wilczek, Gaby Krevert-Skerhut, Brigitte Vogel-Lackenberg, Gitte Pasternack, Rita Meilers und Petra Schlautmann gaben einen Einblick in ihre Berufe. Auch die KG „Schön wär‘s“ mit ihrem Präsidenten Uwe Wuttke ließ es sich nicht nehmen und stattete der Feuerwehr einen Besuch ab. „Auch wenn wir in diesem Jahr keine Tollität im Gepäck haben, wollen wir gerne bei euch den närrischen Bazillus verbreiten. Wir feiern Karneval – ob mit Prinz oder ohne“, so Wuttke in seiner Ansprache. Als Überraschungen hatten die Sendenhorster Narren ihre beiden Tanzmariechen dabei. Marie Schweinsberg und Chantal Sander zeigten ihr Können, und so manch ein Gast im Saal war sicher froh, dass er nur in der Rolle des Zuschauers anwesend war.

Einen Einblick in einen Kinosaal gab die Theatergruppe der Feuerwehr. Wie geht es eigentlich in einem voll besetzten Kinosaal in der ersten Reihe zu? Die Krümel vom Popcorn sind dort wohl das kleinste Problem. Dies wurde den Gästen des Winterfestes ganz schnell klar.

Traditioneller Abschluss des Programms war schließlich die „Hobelbank“. Werner Keppler hatte wieder einiges zusammengetragen. Unter dem Motto „Hobelbank 2020 – Kinder, was ist das Leben doch schwer“ hatte er so manch eine Anekdote zu berichten.

Zum Schluss des Auftritts kündige Keppler dann in Reimform seine Hobelbank-Rente an: „Beim Feiern und im Einsatz hat man sich sehr hart geschunden. Für solche Fälle wurde 1922 die Hobelbank erfunden. Doch Datenschutz und Feuerwehr machen es der Hobelbank heutzutage sehr schwer. Die Hobelbank, die wohl schönste Nebensache der Welt. Nur du kannst sie retten, mit viel Einsatz und nicht mit Geld. Sollte sich dieses Jahr kein fähiger Nachwuchs aufraffen, gibt es nächstes Jahr nichts zu hören und zu gaffen. Ich werde jetzt in die Hobelbank-Rente gehen. Ob es weitergeht, wir werden sehen.“ Mit einem „Gut Schlauch“ wurde Werner Keppler, der seit mehr als 25 Jahren in der „Hobelbank“ für so manchen Lacher gesorgt hatte, verabschiedet.

Mit viel Musik und Tanz unter der Begleitung von Reinhold Hörauf klang das diesjährige Winterfest der Sendenhorster Feuerwehr schließlich aus.

Westfälische Nachrichten / Dirk Vollenkemper:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Sendenhorst/4086137-Winterfest-der-Feuerwehr-Kameraden-geniessen-ihren-Abend


Copyright © 2015 Stadt- und Feuerwehrkapelle Sendenhorst